Über uns

Über uns

Tanja Schmid:

Es freut mich, dass Sie auf meiner Homepage sind. 

Mein Name ist Tanja Schmid und ich empfinde meinen Beruf, Lerntherapeutin, für Legasthenie, Dyskalkulie, Konzentrationstraining, …  als den schönsten der Welt, denn ich bin den ganzen Tag mit Menschen zusammen. 


Nach meiner Erzieher Ausbildung arbeitete ich in einem Kindergarten, in welchem ich dann auch als Leiterin mit einem sehr kompetentem Team und wunderbaren Eltern zusammenarbeitete.

Dann kamen unsere vier Söhne zur Welt. Jetzt war ich voll und ganz Mutter.

Nach ein paar Jahren arbeitete ich wieder im Kindergarten.

Doch dann erfüllte ich mir meinen damals größten Traum. Ich machte mich selbstständig.

Welch ein Glück! In Berlin wurde ich von Herrn Krowatschek persönlich ins Marburger Konzentrationstraining, eingeführt. Anschließend absolvierte ich eine Ausbildung zum Lerntherapeuten beim FiL.  

Mein Mann richtete mir in unserem Haus einen urgemütlichen Therapieraum mit Wartezimmer ein.

Am Anfang waren es zwei Kinder. Doch schnell sprach sich unter den Eltern meine große Leidenschaft herum, worauf mein Erfolg resultiert. 

Jeden Menschen so zu nehmen wie er ist, seine Problematik ernst zu nehmen und an seinen Stärken anzusetzen ist stets mein bestreben.


„Lachen ist die beste Medizin“ So ist es auch in meinen Stunden. Wir lachen sehr viel zusammen und beginnen die Stunde mit einem Spiel, egal welches Alter das Kind, der Jugendliche oder der Erwachsene haben. Ja, die Spannbreite reicht nun von 5 Jahren bis in den Gleichgewichtskursen, bis  78 Jahren.

Denn seit ein paar Jahren biete ich auch Gruppenkurse/ Einzelkurse  zur äußeren und inneren Balance für Kinder und Erwachsene an. Hierfür absolvierte ich eine Ausbildung zur Gleichgewichtsdozentin nach Dorothea Beigel.


So viel als möglich gehe ich auf Fortbildungen, um mich stets weiterzubilden und weiterzuentwickeln.

Ziele, Träume machen das Leben lebenswerter, finde ich. 

Hierbei half mir wieder mein Ehemann, indem er ein Haus für uns baute, indem alles vereint ist. 

Man muss wissen, dass die Eltern jederzeit bei den Therapiestunden von ihren Kindern dabei sein dürfen. So spielen sie oftmals bei den Spielen mit. Immer mehr Eltern wollten dann das ein oder andere Spiel käuflich erwerben. So war die nächste Idee geboren, ein Spielwarenladen mit sinnvollen Spielen.

Früher bot ich die Spiele in einem kleinen Kellerraum an. Doch jetzt erstrahlen diese in einem hellen Verkaufsraum mit Schaufenster. 


In unserem hellen geräumigen „ Schmid Haus“ SchulSCHMIEDE in Oberostendorf, befinden sich sonnendurchflutete Therapieräume, ein Bewegungsraum und ein Spielwarengeschäft.

Jetzt erfülle ich mir noch einen weiteren Traum, nämlich Vorschulkinder auf die Schule vorzubereiten.

Ich bin unendlich dankbar für die Kinder und deren Eltern die bisher zu mir kamen und kommen. Jeder Einzelne bereichert mein Leben und gibt mir Kraft und Energie.

Dankeschön.







Cornelia Schmölz:

Nachdem ich Tanja zufällig in Oberostendorf begegnet bin und sie mich zu sich in ihr Spielwarengeschäft eingeladen hat, sind wir auf eine mögliche berufliche Zusammenarbeit zu sprechen gekommen. Dank ihrer positiven und überzeugenden Art beginnt nun im Oktober meine Zeit als Logopädin und Lerntherapeutin in der SchulSCHMIEDE in meinem früheren Heimatort Oberostendorf.


Während meiner Ausbildung zur Bankkauffrau stellte ich sehr schnell fest, dass die Welt der Zahlen mich nicht wirklich erfüllt. Ich wollte einen Beruf ergreifen, der mit Menschen und vor allem mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat. So begann ich das  Studium der Sprachheilpädagogik an der LMU in München. Nach dem Studium arbeitete ich nunmehr zwölf Jahre in einem ambulanten Rehazentrum in Augsburg als Logopädin/Sprachtherapeutin unter anderem mit Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen,  mit Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen, mit Menschen mit Stimmproblemen und vieles mehr und konnte dort einen großen Erfahrungsschatz mit vielen netten Kollegen aus verschiedenen therapeutischen Fachrichtungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit sammeln. Zusätzlich arbeite ich seit 2015 in der Legasthenietherapie und seit 2018 in der Dyskalkuliehterapie mit Jugendlichen zusammen und konnte zuletzt auch die Zertifizierung beim FiL als Lerntherapeutin in Starnberg bei „Wege für Kinder“ abschließen.


Besondere Freude an meinem Beruf bereitet mir, die Kinder,  Jugendlichen und Erwachsenen auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten und selbstbewussten Leben zu begleiten und zu unterstützen.  


Lernen und Entwicklung ist in jedem Lebensalter möglich und das fasziniert mich immer wieder.  Und so darf ich Menschen von jung bis alt mit viel Freude in ihrer sprachlichen, schulischen und persönlichen Entwicklung unterstützen. Entscheidend hierfür ist eine positive Lernatmosphäre, welche in der SchulSCHMIEDE auf jeden Fall zu finden ist.


Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Logopädin und Lerntherapeutin und eine gute Zusammenarbeit in der SchulSCHMIEDE!

SchulSCHMIEDE - Tanja Schmid - Gewerbestraße 6, 86869 Oberostendorf

Unsere Webseite nutzt teilweise Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn du unsere Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.